Die besten ätherischen Öle für Insektenstiche

Wenn der Herbst hereinbricht, können Sommerkäfer wie Mücken und Bienen verweilen, während andere anfangen, sich ins Haus zu begeben, um Schutz zu suchen. Das Jucken und Kratzen von Insektenstichen und -bissen ist nicht nur schmerzhaft und irritierend, sondern kann Sie auch in den Wahnsinn treiben. Und einige mit Chemikalien gefüllte After-Biss-Sprays setzen sich nicht besonders ab. Für diejenigen, die nach natürlichen Behandlungen suchen, können ätherische Öle für Insektenstiche bei richtiger Anwendung hilfreich sein.

Die Forschung zeigt, dass eine Reihe von ätherischen Ölen helfen kann, die Schmerzen und Reizungen von Insektenstichen zu lindern, indem sie Entzündungen und Juckreiz verringern und möglicherweise die Dauer der Symptome verkürzen.

6 ätherische Öle für Insektenstiche und -bisse

Insektenstiche müssen nicht den Spaß aus einem Wochenendausflug rauben oder zu einer schlaflosen Nacht zu Hause führen. Die folgenden ätherischen Öle können helfen, mit Schmerzen und Irritationen umzugehen.

Um ätherische Öle sicher auf der Haut zu verwenden, müssen sie zuerst mit einem Trägeröl verdünnt werden.

1. Pfefferminzöl ( Mentha spp.)

Ätherische Minzöle wie Pfefferminzöl oder Spearmintöl können Abhilfe schaffen, indem sie den Bereich eines Insektenstichs kühlen. Es ist auch möglich, dass der Duft von Minze dabei hilft, Insekten abzuwehren, wodurch möglicherweise mehr irritierende Bisse verhindert werden.

Die entzündungshemmende und kühlende Wirkung von Minze ist sicher für die topische Anwendung, wenn die Haut nicht verletzt ist. Wenn der Biss tief ist und die Haut durchbrochen hat, kann das Auftragen von Minze, selbst verdünnt, zu Brennen oder weiterer Verschlimmerung führen.

Diese Öle eignen sich am besten für Mückenstiche, Ameisenstiche oder andere Stiche, die nicht mehr als hauttief sind.

2. Lavendelöl ( Lavandula angustifolia)

Lavendel hat universelle Anziehungskraft: Er ist optisch verführerisch, angenehm duftend und vermittelt ein beruhigendes Gefühl. Es könnte auch etwas Linderung bei Insektenstichen bieten.

Im Vergleich zu anderen topischen ätherischen Ölen gilt Lavendelöl im Allgemeinen als eines der sichersten für Erwachsene, da es vor der Anwendung nicht verdünnt werden muss.

Lavendelöl kann beruhigende Wirkungen bei der Behandlung einer Vielzahl von Insektenstichen haben und gleichzeitig Entzündungen auf zellulärer Ebene bekämpfen.

3. Kamillenöl ( Matricaria recutita chamomilla, Chamaemelum nobile)

Kamille wird seit langem wegen ihrer beruhigenden Eigenschaften verwendet und ist wegen dieser Wirkung in einer Reihe von Hautpflegeprodukten enthalten. Bei der Anwendung auf Insektenstiche hat Kamillenöl das Potenzial, Symptome wie Rötungen, Juckreiz und Reizungen zu lindern. Es könnte auch den Heilungsprozess beschleunigen.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 verglich Kamille mit einer einprozentigen Hydrocortison-Creme zur Linderung von Reizungen und fand heraus, dass Kamille Wunden dabei half, schneller zu heilen und Schmerzen, Entzündungen und Juckreiz besser zu kontrollieren.

4. Teebaumöl ( Melaleuca alternifolia )

Teebaumöl ist ein weiteres beliebtes ätherisches Öl für die Hautpflege. Es ist dafür bekannt, dass es schwellungshemmend, juckreizhemmend, schmerzlindernd und antibakteriell wirkt.

Wenn es um Insektenstiche geht, ist der größte Vorteil von Teebaumöl sein Potenzial, Juckreiz zu unterdrücken. Es kann verwendet werden, um die Symptome mehrerer häufiger Insektenstiche wie Mücken-, Zecken-, Spinnen-, Bienen-, Floh- und Bettwanzenstiche zu begrenzen.

Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass Teebaumöl eine antihistaminische Wirkung haben kann. Dies kann zu weniger Juckreiz und Schwellungen führen, nicht nur durch große Bisse, sondern auch durch andere potenzielle Allergene.

5. Basilikumöl ( Ocimum spp.)

Es wurde festgestellt, dass ätherisches Basilikumöl neben seinen antimikrobiellen Eigenschaften starke entzündungshemmende Eigenschaften hat. Diese können Rötungen und Schwellungen reduzieren sowie Infektionen vorbeugen.

Es kann nützlich sein, zahlreiche Arten von Insektenstichen zu behandeln, einschließlich Bienenstiche.

6. Kampferöl ( Cinnamomum camphora)

Ein Verwandter von Zimt, Kampfer und seinem ätherischen Öl könnte helfen, Schmerzen und Reizungen durch Insektenstiche zu lindern. Das Öl wirkt, indem es ein warmes Kribbeln in dem Bereich erzeugt, das helfen kann, den Juckreiz zu reduzieren.

Es sollte beachtet werden, dass Kampferöl die Beschwerden verstärken kann, wenn Ihr Biss ein brennendes Gefühl verursacht.

So verwenden Sie ätherische Öle für Insektenstiche

Ätherische Öle werden nicht von der Federal Drug Administration (FDA) reguliert. Daher ist es wichtig, sich zu informieren und nur bei vertrauenswürdigen Anbietern zu kaufen.

Mit Ausnahme von Lavendelöl müssen alle anderen Öle auf dieser Liste vor der Verwendung verdünnt werden. Andernfalls kann es zu Brennen, Unbehagen und anderen unerwünschten Symptomen und Reaktionen kommen.

Ätherisches Öl kann mit Wasser verdünnt werden, um ein Spray herzustellen, oder mit einem Trägeröl wie Kokosöl, um es auf die Haut zu reiben.

Die richtigen Verhältnisse für ätherisches Öl/Verdünnung sind wie folgt:

  • Für ein Spray auf Wasserbasis:  zwei bis drei Tropfen ätherisches Öl auf jeweils zwei bis drei Tropfen Trägeröl in einer Flasche Wasser.
  • Für die direkte Anwendung:  fünf Tropfen ätherisches Öl pro 30 ml Trägeröl.

Wenn Sie es direkt auf einen Biss auftragen, mischen Sie das ätherische Öl mit einem Trägeröl, tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf und decken Sie es mit einem Tuch oder Pflaster ab.

Führen Sie vor der Anwendung als Salbe oder Einreibung einen Hautpflastertest durch. Dies kann erreicht werden, indem Sie Ihre Mischung herstellen und dann einen kleinen Tropfen auf einen Bereich Ihres Körpers auftragen.

Wenn Sie keine negative Reaktion verspüren – Rötung, Juckreiz, Schmerzen oder Nesselsucht – dann ist die Anwendung wahrscheinlich sicher. Ein Hautpflastertest wird verwendet, um mögliche Allergien oder Reaktionen auf die als Öle verwendeten Pflanzen zu beurteilen.

Wenn Sie ein ätherisches Öl in einer Flasche gekauft haben, lesen Sie die Anweisungen vor der Anwendung sorgfältig durch.

Ätherisches Öl Rezept für Insektenstiche

Sie können Ihr eigenes Rezept mit einem der oben genannten ätherischen Öle erstellen. Denken Sie daran, es mit einem Trägeröl zu kombinieren. Auf Wunsch können Sie sogar eine Kombination aus ätherischen Ölen verwenden.

Hier ist ein Beispielrezept:

Zutaten:

  • 2 TL Kokosöl
  • 5 bis 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 5 bis 10 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl
  • 10 ml Rollerballflasche aus Glas

Anweisungen:

Geben Sie das Kokosöl zusammen mit dem Lavendel- und Pfefferminzöl in die Flasche. Verschließen Sie den Deckel und schütteln Sie ihn zum Kombinieren gut. Nach Bedarf auf den Insektenstich rollen. Bei späterer Aufbewahrung vor jedem Gebrauch schütteln.

Ätherische Öle zur Behandlung von Insektenstichen und -bissen

Die kühlenden, entzündungshemmenden und antimikrobiellen Verbindungen in vielen ätherischen Ölen können helfen, Ihre irritierenden Insektenstiche zu behandeln, damit Sie Ihr Leben wieder aufnehmen können. Wenn Sie nach einer natürlichen Lösung für ein natürliches Problem suchen, probieren Sie einige dieser Mittel aus.

Konsultieren Sie wie bei jedem natürlichen Heilmittel Ihren Arzt oder Apotheker, um potenzielle Allergene oder negative Wechselwirkungen zu vermeiden.

Recommended Articles